Intelligent Media Systems knowledge database

Wissensdatenbank (knowledge database)

Mit dem Classroom Manager haben wir ein Tool entwickelt, mit dem Sie das Wissen in Ihrem Unternehmen zentral verwalten und bereitstellen können.

Arbeitsplatz orientiertes Lernen mit der Wissensdatenbank – Performance Support

  • Stellen Sie Inhalte zentral und zielgruppenspezifisch zur Verfügung
  • Nutzen Sie die Funktion der Mehrsprachigkeit
  • Verwalten Sie Ihre Inhalte zentral in allen gängigen digitalen Formaten
  • Lassen Sie Ihre Mitarbeiter und Partner dank komfortabler Such- und Filterfunktionen schnell und bedarfsorientiert auf die Inhalte zugreifen

Warum ist eine Wissensdatenbank wichtig?

Informelles Lernen, also Lernen in Lebenszusammenhängen, das ursprünglich vor allem als ein Lernen außerhalb des formalen Bildungswesens angesehen wird, hat stetig an Bedeutung gewonnen, da neues Wissen ohne Hilfestellung im Alltag sehr schnell wieder vergessen wird. Obwohl Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent der Lernprozesse von Erwachsenen außerhalb von Bildungsinstituten stattfinden, hat das informelle Lernen in Deutschland lange Zeit nicht die gesellschaftliche und wissenschaftliche Aufmerksamkeit erhalten, wie in vielen anderen Ländern.

Durch Performance Support, also eine Unterstützung am Arbeitsplatz durch kontextgebundene Lerneinheiten, kann Wissen sehr gut aufgebaut und gefestigt werden. Im 21. Jahrhundert gehören Wissen und Kompetenzen zu den wichtigsten Ressourcen und dadurch entsteht ein Weiterbildungsbedarf der Mitarbeiter.

Da nun jedoch formale Qualifizierungsmaßnahmen den immer komplexer werdenden Arbeitsanforderungen und –prozessen nicht mehr gerecht werden, benötigen Mitarbeiter einen besseren und schnelleren Zugang zu Wissen oder einen Zugang zu direktem Performance Support. Eine Qualifizierungsmaßnahme endet also nicht mit dem Besuch eines Seminars, sondern findet kontinuierlich und jeden Tag direkt am Arbeitsplatz statt.

„Sie können die Menschen nicht alles lehren, was sie wissen müssen. Das Beste, das Sie tun können, ist sie zu befähigen, dass sie finden können, was sie suchen, wenn sie es wissen müssen.“

Seymour Papert, Professor für Mathematik und Erziehungswissenschaften

Mitarbeiter im Büroalltag verbringen sehr viel Zeit damit Informationen zu suchen. Dies liegt unter anderem daran, dass zu viele, zu wenige, verstreute, widersprüchliche oder falsche Informationen zu einem Thema vorliegen. Performance Support kann hierbei helfen, die Information schneller zu finden, denn unter Performance Support werden Ressourcen und Hilfsmittel verstanden, die genau die richtige Menge an Hilfestellung geben.

Somit sind die Hauptaufgaben einer Wissensdatenbank:

  • Wissen anderer Personen zur Verfügung zu stellen
  • Ressourcen schnell zu finden
  • Informationen aller Art zu sammeln, zu kommentieren, zu verknüpfen und zu verwerten
  • Informationen möglichst exakt darzustellen

Unternehmen, die Performance Support implementiert haben, stellen insbesondere positive Erfolge fest, wenn dies in Verbindung mit der Anpassung der gesamten Lernstrategie erfolgt, denn Performance Support kann eine klassische Trainingsmaßnahme nicht ersetzen, allerdings optimal ergänzen. Der Zeitbedarf für klassische Trainingsmaßnahmen kann reduziert werden und dadurch können auch die Kosten für den Kompetenzerwerb eines Mitarbeiters verringert werden.

Im Unternehmen finden Wissensdatenbanken deswegen hauptsächlich Einsatz im:

  • Self-Service, um Kunden und Anwendern den Anruf im Servicecenter ersparen zu können
  • Service, um eine einheitliche Auskunftsqualität sicherstellen zu können
  • Vertrieb und Marketing, um einheitliche Aussagen Kunden gegenüber sicherstellen zu können.