Object-based Learning macht Wissen „greifbar“ – innovatives E-Learning für den Automotive Bereich

Das neue praxisorientierte Object-based Learning der IM|S AG macht Lernen am Arbeitsplatz einfacher und effizienter. Werkstattmitarbeiter lernen intuitiv anhand von 3D-Objekten, wie die realen Objekte funktionieren und können so Reparaturen schneller durchführen – ein idealer Ansatz für haptische Lerntypen. Für Continental die optimale Lösung zur Effizienzsteigerung im Werkstattalltag.

Object-based Learning Parkbremse

Die detailgetreue Darstellung der Parkbremse in 3D – theoretisches Wissen wird praktisch vermittelt und erleichtert so den Werkstattalltag.

Als einer der führenden internationalen Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner beschäftigt die Continental AG mehr als 220.000 Mitarbeiter an 430 Standorten in 55 Ländern. Um den Erfolg der Continental Group im Bereich Automotive weiter auszubauen, müssen Kfz-Werkstätten, Handels-, Service- und Vertriebspartner mit aktuellem, einheitlichem Produktwissen „versorgt“ werden. Im Bereich Qualifizierung setzt Continental auf die Kompetenz der IM|S Intelligent Media Systems AG. Durch ein Learning Management Portal wird der Zugang zu unterschiedlichsten Trainings ermöglicht.
Mit Object-based Learning geht Continental nun ganz neue Wege, um praxisorientiert Wissen rund um den Werkstattalltag zu vermitteln.

Continental verknüpft mit Object-based Learning die virtuelle mit der realen Welt

Zur schnellen und passgenauen Bereitstellung von Informationen ist bei Continental die Online Plattform „Classroom Manager Enterprise“ der IM|S AG im Einsatz. Durch diese Plattform kann Continental die unterschiedlichsten Lernmedien verwalten und bereitstellen – vom Präsenztraining bis zum E-Learning Seminar.

Eine ganz neue Lernumgebung für seine Lernenden schafft das Unternehmen mit der Entwicklung von Object-based Learning Medien: so wird Wissen „greifbar“. Durch die 3D-Darstellung wird die virtuelle mit der realen Welt verknüpft. Dies eröffnet Lernenden spannende Möglichkeiten – Wissen wird praktisch vermittelt.

Im Pilotprojekt entwickelte die IM|S AG ein Objectbased Learning Medium für die realistisch anmutende 3D-Darstellung einer elektronischen Parkbremse. Mithilfe des Mediums wird Werkstattmitarbeitern praxisnah vermittelt, aus welchen Komponenten das Ersatzteil besteht, wie diese funktionieren und wie Reparaturen durchgeführt werden können. Und nicht nur das: durch einfaches Anklicken können Mitarbeiter die Parkbremse aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln erforschen und Aufgaben direkt am Objekt durchführen. Durch die Betrachtung im Querschnitt werden Aufbau und Funktionalität der Parkbremse detailgenau vermittelt.

So können sich die Mitarbeiter deutlich schneller in komplexe Sachverhalte einarbeiten und erhalten Fachwissen auf Knopfdruck, genau zu dem Zeitpunkt, wenn es benötigt wird und ohne langwierige Vorbereitung. Dies ist  besonders im Werkstattalltag wichtig, denn unabhängige Werkstätten sind täglich mit einer Vielzahl an unterschiedlichsten Fahrzeugen und Problemstellungen konfrontiert. Wer dementsprechend fachgerecht arbeitet und effizient und schnell Fehlerdiagnosen stellt, erhöht die Rendite der Werkstatt. Dies wird mithilfe der praktisch anwendbaren Inhalte im Object-based Learning optimal unterstützt.

„Dank umfassender Leistungen im Bereich Konzeption, Design und Technik ist die IM|S AG der ideale Partner für unser Corporate Learning. So gelingt es uns, unseren Mitarbeitern und Partnern moderne und praxisnahe Trainings zu bieten.“

Bert Lembens,
Head of Sales Service Continental IAM

„Die Zukunft gestalten: Mit unseren innovativen Software-Lösungen, langjähriger didaktischer und methodischer Erfahrung und professionellem Design stehen wir Ihnen als verlässlicher Partner zur Seite.“

Christoph Gebauer,
Vorstand der IM|S Intelligent Media Systems AG

Um den Erfolg der Marke weiter zu sichern, setzt Continental auf den Classroom Manager der IM|S AG.

Produziert wurde das Lernmedium durch die interne Cross Media Agentur der IM|S AG: Mit kreativen Ideen und technischem Know-how erstellten die Mediendesigner ein innovatives und maßgeschneidertes Lernmedium – und verbanden professionelle Qualifizierung mit attraktivem Design.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Object-based Learning

Doch nicht nur für Unternehmen im Automotive Sector sind Object-based Learning Medien attraktiv. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: für die wissenschaftliche Arbeit, in der beruflichen Bildung und dem Training von Mitarbeitern, für die Produktentwicklung und den Vertrieb ist die Darstellung in 3D erfolgsverheißend. Mit Object-based Learning können sich Personen ganz intuitiv mit neuen Themen und Produkten  beschäftigen und komplexe Inhalte spielerisch begreifen. Speziell für haptische Lerntypen eignet sich das Medium ideal, denn sie speichern etwas am besten, wenn sie es selbst einmal ausprobiert haben.

Auch für Marketing- oder Vertriebspräsentationen ist die moderne Art der 3D-Darstellung ein ideales Instrument: durch die intensive Interaktion mit dem Objekt wird die Zielgruppe in eine spannende virtuelle Welt  entführt und Produktvorteile können selbst erkundet werden – so steigen das Engagement und die Kaufbereitschaft.

HoloLens – der nächste Schritt in Richtung Mixed Reality

Der nächste Schritt in Richtung Mixed-Reality ist die interaktive 3D-Projektion von Objekten in der direkten Umgebung. Durch die Augmented-Reality-Brille „HoloLens“ verschmelzen die reale und virtuelle Welt –  Objekte können aus jedem Blickwinkel erforscht, verändert und untersucht werden. So können Objekte nicht nur eindimensional betrachtet werden – sondern man kann mit ihnen interagieren und Ideen lebendig werden lassen. Zur Verbesserung von Produktentwicklungsprozessen, für die lebendige Gestaltung von Präsentationen oder auch um völlig neue Lernmedien zu schaffen. Als Pionier auf diesem Gebiet bietet die IM|S AG hier  neuartige Lösungen zur Gestaltung einer integrierten Lernumgebung.

Continental ist von der innovativen Lösung der IM|S AG begeistert – und hat mit diesem innovativen Object-based-Learning-Konzept die Weichen für die Zukunft der Qualifizierung seiner Mitarbeiter und Kunden  gestellt. Profitieren auch Sie vom Know-How der IM|S AG: Mit unseren Produkten und Leistungen qualifizieren Sie Ihre Zielgruppe nachhaltig – und sichern den Erfolg Ihres Unternehmens langfristig!

Zielgruppe:

Industrie und Technik, Service, Vertrieb, Handel, Marketing, IT, Corporate Functions, Gaming.

Portfolio:

Object-based Learning, Virtual Reality (HoloLens), Extended Enterprise, Sales Force, Blended Learning, web-based Training (WBT), Mobile Learning, Content Sharing, Lernportal/Lernplattform, Knowledge  Management, Mediathek, Webinare.

Referenzkunden:

Continental, Duravit, Bosch, B/S/H, Silhouette, Sennheiser, ebay, Festo, Endress+Hauser.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme hiermit zu.